Christel – Versöhnt? Versöhnt!

Meine 2WortGeschichte heißt:

Versöhnt?   –   Versöhnt!

 

Mein Name: Christina Katharina, geboren 1936

Meine Eltern waren katholisch und ich wurde sehr hart in dieser Religion erzogen. Endlich musste ich nach meiner Heirat nicht mehr in die Kirche, aber als ich so    Mitte 30 war, zog es mich wieder hin, weil mir einfach etwas fehlte. Meine                    nicht gerade glückliche, aber doch irgendwie zufriedene Ehe scheiterte Ende                der siebziger Jahre.

 

Nach dem Besuch eines Berufskraftfahrer-Lehrgangs  –  Teilnehmer: 50 Männer und ich  –  sprach ich mit meiner Schwiegermutter über das Verhältnis meines Mannes zu einer anderen Frau.    Antwort: „Du brauchst dich nicht zu wundern, über dich sind ja 50 Männer gerutscht“.

Da ich weder vor noch während meiner Ehe eine Beziehung zu andern Männern hatte, rastete ich aus und verprügelte sie. Ich glaube, ich hätte sie umgebracht, wenn meine Tochter nicht dazwischen gegangen wäre.

 

1986, also einige Jahre danach, habe ich auf einer Evangelisation mein Leben Jesus Christus übergeben. Langsam durfte ich im Glauben wachsen und so wurde mir auch bewusst, dass ich nicht mit allen Menschen Frieden hatte. Das Verhältnis zu meiner Schwiegermutter stand immer mal wieder vor mir.

Aber hier hat mir Jesus geholfen, denn ich habe sie 1988  auf einer christlichen Veranstaltung wieder gesehen. Durch die Predigt wurde mir klar, dass ich nach der Veranstaltung auf sie zugehen sollte.

Dies tat ich dann auch und die Freude, die wir beide miteinander bei diesem Treffen hatten, war einmalig.

Sie wurde über 90 Jahre alt und wir hatten bis zu ihrem Tod ein sehr liebes Verhältnis zueinander.

 

Ja, diese Versöhnung hätte ich ohne meine Beziehung zu Jesus Christus  sicher nicht erlebt.

 

Versöhnt? –  Versöhnt!